1. tränenbrot #2 Stuttgart

    Quelle: traenenbrot.de

    Quelle: traenenbrot.de

    Wenn Menschen aus Ihrem Alltag auftauchen, sich Zeit nehmen, gemeinsam Kunst zu machen und dabei Spaß haben, dann ist womöglich die Rede von tränenbrot.

    Ein Kunsterkundungsprojekt vierer Menschen, …

    gegründet 2007
    im ICE Kassel – Stuttgart

    Für Tränenbrot trafen sich schon vergangenes Jahr ein Ingenieur, ein Architekt, ein “Dinge-Macher” und eine Frau, die “eigentlich immer eher mit Literatur zu tun” hatte. Gemeinsam haben sie nun schon im zweiten Jahr gezeichnet, fotografiert, collagiert, gesprayt, installiert und vieles Anderes ausprobiert. Die Ergebnisse können siche sehen lassen und machen Freude entdeckt zu werden.

    Am vergangen Samstag hatte ich durch einen glücklichen Hinweis einer Mitfahrerin in der Mitfahrgelegenheit von der Aktion erfahren und war bei der Vernissage.

    Die Vier haben einen alten Kindergarten in der Alexanderstraße zum Ort Ihres Schaffens erklärt, wo sie Ihre Werke nun noch bis zum 26.02. öffentlich präsentieren.

    Die ganze Atmosphäre hat mich total an Halle errinnert, ein altes Gemäuer, dieser latente Schimmelgeruch, Menschen aller Coloeur und ein Gefühl kreativen Aufbrechens. Fetzte!

    Eins nur: ich wünsche allen Besuchern der Finnisage einen anderen DJ, als wir ihn zur Vernissage erleben durften; das war noch nicht so das große Los. Ansonsten, echt ein Vergnügen!