1. Tanzatelier Kokü

    Ich ärgere mich schon ein wenig darüber am Wochenende nicht in Halle zu sein und das eigentlich nur wegen einem Youtubevideo:

    Mehr hab ich bis jetzt vom Tanzatelier Kokü noch nicht gesehen und es wird wohl leider erst einmal dabei bleiben.. Denn am Samstag sind sie in Halle zu Gast – aber deswegen hier als Empfehlung, damit es nicht noch mehr verpassen:

    Dj-Set und Live-Performance Tanzatelier Kokü + Seth Schwarz + Schoenfeld, danach Monkey Safari

    1. Mai ab 23h im Charles Bronson (Berliner Straße 242// Halle)

  2. absolut bronson

    Was da zu Pfingsten (21. Mai bis 23. Mai) auf uns zu kommt kann sich mal sehen lassen. Drei Tage gibt es ein elektronisch-künstlerisch ausgefeiltes Programm.. denn “es heißt zum ersten mal Vorhang auf für das Absolut Bronson Festival.”

    In den Abendstunden und durch die Nacht gibt es Tanzmusik von 22 Dj’s und Liveacts:
    Oliver Huntemann, Feadz, Super Flu, Zombie Disco Squad, Round Table Knights, Dapayk, Shir Khan, Andre Winter, Jake The Rapper, &Me, RAMPA, Jamy Wing, Monkey Safari, Jack Tennis, MIKE OKAY, Fry, Arsen1Computerklub, Lowskii, Peter Invasion, Liza Lauter, Tricklz! und DISKOROBOT. Visuelles wird geboten von Kino Kid Cash, Idiot Box und Diapositiv.

    Zum Vorhören an dieser Stelle mal der Verweis auf den Festival Mix:

    Absolut Bronson Festival Mix by What! What! Records

    Und auch die hellen Stunden des Pfingstwochenendes werden bunt: Die Street Art und Graffiti Crews KLUB7, 44Flavours, Gogoplata, Peachbeach, Kaputtnic und Kowalski bemalen, bekleben, .. alles was ihnen in die Hände kommt..

    Also noch einen Monat warten und dann tanzen, gucken, Spass haben in der Berliner Straße 242 – Halle..

    Update:

    Jetzt steht auch der Zeitplan fürs Festival..

  3. Themenserie FESTIVALS

    Ich hab gerade mitbekommen, dass meine nächsten Beiträge wohl sehr Festival-lastig sein werden. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden eine neue Themenserie zu eröffnen: FESTIVALS

    Ziel ist es über unterschiedliche Festivals zu berichten. Hauptsächlich wird es um Veranstaltung gehen, die in naher und etwas fernerer Zukunft statt finden. Manche Festivals werden von der Medienstadt besucht werden und über manche wird es nur Rechercheberichte und vielleicht auch den ein oder anderen Gastbeitrag geben.

    Es werden sowohl musikalische als auch künstlerische und gesellschaftspolitische Themen angeschnitten und betrachtet.

  4. Selbstgedrehtes

    Es ist mal wieder so weit, das Filmforum Selbstgedrehtes geht in eine neue Runde.. Wem das Filmforum nichts sagt:

    Das Filmforum ist Plattform für junge Filmemacher von Kurzfilmen aus der Region Mitteldeutschland / Sachsen-Anhalt (insbesondere Halle, Leipzig, Weimar und Dessau) und bietet Platz zum Austausch von Meinungen. Ziel ist es junge Filmemacher zusammen zu bringen, um neue Projekte zu starten.

    Noch bis zum 15. Mai kann man sich mit einem Kurzfilm (max. 15 Min.) bewerben, dabei gibt es inhaltlich und gestalterisch keine Einschränkungen.

    Die Präsentation der Filme findet dann am 15. Juni (vermutlich im Zazie) statt.