1. Mal wieder Buntes

    Leider gehts mir zur Zeit ähnlich wie Carsten und ich kann mir nur wenig Zeit dafür nehmen Themen für die medienstadt.info zu recherchieren bzw. bereits begonnene Artikel zu vollenden. Aber jetzt nehme ich mir die Zeit zum Prokrastinieren und schreibe einen kleine Rundschau über Sachen auf die ich in letzter Zeit im Netz gestoßen bin.

    Nummer 1:

    Wo wir auch schon beim ersten Thema wären. Derzeit lese ich ein Buch von Sascha Lobo und Katrin Passig – “Dinge geregelt kriegen“:

    mein zwischen Fazit nach den ersten .. Seiten: Ein sehr schönes Buch für Menschen, die immer ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie Arbeit liegen lassen und lieber den relevanten Themen des Alltags nachgehen. Das Buch spricht einem Mut zu seinen Lebensstil nicht zu ändern, weil das noch mehr in die Hose gehen könnte. Was aber nicht heißt, das Prokrastionation mit Faulheit verbunden ist, sondern viel mehr als Ausgleich dient, dem Stress des Alltags zu entfliehen, weil man innerlich sowieso ein Gefühl hat die Arbeit, die eigentlich 5 Tage in Anspruch nimmt, in 5 Stunden erledigen zu können. Es funktioniert so zu sagen wie die alte Star Trek Logik:

    “Ich brauche mindestens 3 Stunden um das Schiff zu reparieren! ..Du hast aber nur eine! ..dann mach ich es in einer halben..”

    Nummer 2:

    Am Sonntag schrieb Ruppe Koselleck Carsten  und mir, um auf eines seiner Projekte hinzuweisen. Nachdem wir bereits über Billy Baypack berichteten, finde ich ist hier der richtige Platz um Ruppe weiter zu unterstützen. Diesmal geht es um seinen Porschekomplex.  Hier ein kurzer Auszug aus der Mail:

    Anbei übersende ich Euch als Hinweis in eigener Sache den Porschekomplex zu.

    Am Freitag, den 13. März 2009 parkte ich mit meinen 433 Modellporsches in der Stuttgarter Innenstadt auf Einladung des http://www.stuttgarter-kunstverein.de.

    Ich sammele 10.000 gebrauchte Modellporsches, damit ich in absehbarer Zukunft auf dem KuDamm in Berlin 150 Meter Parkraum damit okkupieren kann.

    also Porsche spenden, wer einen zu viel hat..

    Nummer 3:

    Juni 2009 wird es soweit sein und das Buch “Street Art Legenden zur Straße” von Katrin Klitzke & Christian Schmidt wird im Verlag des Archivs für Jugendkulturen erscheinen.  Wie Berlin based Urban-Art berichtet ist darin auch “Street Art: Das Musical” enthalten, worauf ich auch ein wenig gespannt bin..

    Schaut man sich die Layouts der Bücher an kommen natürlich auch gleich wieder Assoziationen auf:

    … muss wohl nicht weiter beschrieben werden

    erinnert ein wenig an “Die Stadt als Spielplatz” von Christian Heinicke und Daniela Krause und schaut man genauer hin fällt auf, das Christian Heinecke beim Legendenbuch zwar nicht Herausgeber aber Illustrator ist.

    Und wer mir sagen kann, wo in Halle man das Legendentitelbild finden kann, dem gebe ich ein Bier aus..

    und Nummer 4:

    Der gute Aram Bartholl aus Berlin hat wie immer wunderschöne Sachen und Ideen auf seinem Blog zu bieten:

  2. 6 Kommentare

    1. weitweg 2. April 2009 um 00:06 #1

      Das Buch aus “Nummer 1″ würde ich gerne mal lesen, ich kann es mir einfach nicht vorstellen das es wirklich funktionert. Wäre interessant, wie du nach fertig gelesen lebst. Es sei denn du liest es nur zur hälfte…Und ich weiß wo es das Bild zu sehen gibt!
      Krieg ich n Bier?

    2. carsten 2. April 2009 um 11:30 #2

      Olá Stadtkind, ich will hier zwar nicht in die Regeln fuschen, aber ich denke den genauen Ort solltest Du schon angeben können. Das Bier einfach so zu bekommen, scheint mir einen Tick zu simpel ;)

    3. weitweg 3. April 2009 um 18:35 #3

      mmmh, na gut!
      Lessingstraße ca. 30… in 06114 Halle.
      Stimmts?

    4. zwei 5. April 2009 um 19:14 #4

      Und wir haben eine Gewinnerin!Gratulation! Ich meinte zwar ein anderes Bild an anderer Stelle musste mich aber eben von Carsten belehren lassen, dass in der Lessing auch ein Bild zu finden ist – wieder was gelernt.

      Der Gewinn ist dann beim nächsten Halle-Besuch einlösbar, wenn wir uns vorher nicht nochmal sehen.

    5. weitweg 7. April 2009 um 08:43 #5

      juppeldibuppeldidu!
      ist das andere am marha-brautsch-platz?
      ….eigentlich wird einem doch der preis zugesandt, wenn man ihn nicht persönlich in empfang nehmen kann, oder?
      ihr könnt mir ja einfach ein schick-verpacktes bier schicken… ;)

    6. zwei 7. April 2009 um 09:53 #6

      hab schon überlegt es mit dem osterlichen Familienexpress zu versenden, mal sehen vlt. klappts ansonsten wird dir der Preis anderweitig zugesendet.

    Selber einen Kommentar schreiben

    Ein wenig HTML ist erlaubt, bei vielen Links geht aber u.U. unser Filter an und Dein Kommentar landet erstmal auf der Warteliste.

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>