1. Soundmaps direkt von Audioboo

    Auf unserer frisch gelaunchten soundmap werden ab jetzt auch Audioboos angezeigt.

    Nach dem gleichen Schema, mit dem es die UK Sound Map auf über 14.000 Sounds gebracht starten wir jetzt auch durch und integrieren den social-sound-Dienst Audioboo in unsere Soundmap.

    Wer schon bei Audioboo dabei ist, kann einfach seine halleschen Klänge, die auf unserer soundmap auftauchen sollen nachträglich mit dem tag “msism” versehen. Für alle neu veröffentlichten Boos sollte es zum neuen Standard gehören ;)

    Audioboo ist ein einfach zu handhabender Dienst zur Veröffentlichung von akustischen (Kurz-)meldungen. Der Nutzer kann entweder direkt über die Webseite einen Sound aufnehmen, eine lokale Sounddatei hochladen oder nutzt die Apps für unterwegs, die es sowohl für iPhone als auch für Android Geräte gibt. Der Film zeigt wie’s geht.

    Also los: anmelden, aufnehmen und mit “msism” taggen!

  2. Selber einen Kommentar schreiben

    Ein wenig HTML ist erlaubt, bei vielen Links geht aber u.U. unser Filter an und Dein Kommentar landet erstmal auf der Warteliste.

    <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>